Suche

banner
Interviews
29/05/2012
Intelligent, adelig und hochtalentiert! Gestatten: Livia von Plettenberg.


„Ich bin 23 Jahre alt und gerade dabei, mein Diplomstudium der Psychologie zu beenden. Ich trainiere sechs Tage die Woche Thaiboxen, Brazilian Jiu-Jitsu, olympisches Ringen und Crossfit. Nebenbei lerne ich noch für die Uni. Momentan bleibt mir keine Zeit für irgendetwas anderes, ich würde es aber auch nicht anders wollen. Bereits seit meiner ersten Trainingseinheit war ich dem Kampfsport verfallen und entschied mich dazu professionell kämpfen zu wollen
.“

Livia von Plettenberg, genannt "T-Rex", hofft, ihre professionelle MMA-Karriere mit einem Sieg bei WFC Challengers 3 gegen Lyudmyla Pylypchak aus der Ukraine zu beginnen. Dies ist der erste weibliche Kampf in der WFC seit 2007.

“Ich begann mit dem professionellen Thaiboxtraining vor zweieinhalb Jahren, mit dem BJJ vor zehn Monaten und mit dem Ringen ich vor zwei Monaten“, verriet uns Livia. „Mein bis dato wichtigster Kampf war gegen Eva Voraberger um den Europatitel der WKF im November 2011, aus dem ich siegreich hervorging. Seitdem konzentriere ich mich aufs BJJ: Ich nahm an drei Turnieren teil und gewann bei jedem die Goldmedallie. In meinen Augen ist das ein guter Start für eine MMA-Karriere“

Von Plettenberg sieht sich selbst eher als Strikerin, aber fühlt sich in jedem Aspekt des MMAs wohl:

“Wie ich bereits sagte, begann ich als Thaiboxerin, so sind meine Fähigkeiten im Stand-up natürlich weiter entwickelt als der Bodenkampf, aber ich versuche in meinen Fähigkeiten so ausgeglichen wie möglich zu sein. Jeder Stil hat seine Vor-und Nachteile. Ich finde sie alle gut und versuche, mich in jedem Stil so weit wie möglich zu entwickeln.“

Die Athletin aus der 52Kg Division zeigt sich zufrieden damit, wie ihre Vorbereitungen für den anstehenden Event in Wien laufen und spürt in jeder Hinsicht eine Verbesserung:

„Das Training für Challengers 3 lief bis jetzt ganz gut”, so von Plettenberg. „Ich habe mein Striking und meine Fähigkeiten am Boden entscheidend ausgebaut. Dazu verhalfen mir meine drei unglaublich guten Trainer die mir alles Notwendige beibringen. Danke für die Unterstützung!“


Über ihre Gegnerin hat uns Livia folgendes verraten:

"Um ehrlich zu sein weiß ich nicht viel über sie, lediglich dass sie bis jetzt einen MMA Kampf hatte, den sie via Armbar verlor. Meine ursprüngliche Gegnerin musste den Kampf leider absagen, da sie zum selben Zeitpunkt in K-1 einen Titelkampf hat. Lyudmyla nahm ihren Platz ein. Eigentlich bin ich ganz froh darüber, nicht viel über sie zu wissen. Das lässt mich während dem Kampf nur noch aufmerksamer sein.“

"Die Challenger-Fans können sich jetzt schon auf einen sehr technischen Kampf freuen; ich bin in großartiger Verfassung und werde den K.O. suchen!“

Ein paar dankende Worte zum Schluss fand ‚T-Rex‘ auch für die Unterstützung in der heißen Kampfvorbereitungsphase:

"Ich würde gerne all meinen Trainern und Unterstützern, danken. Ein besonderer Dank geht an meinen BJJ Coach Orlando Neto, der nicht nur ein fantastischer Trainer, sondern auch emotional eine große Unterstützung ist. Ich freue mich bereits sehr darauf, meine Fans und Freunde bei Challengers 3 in Wien zu sehen!“

Besorg dir jetzt noch dein Ticket für Challengers 3, das bereits diesen Samstag stattfindet!
Tickets sind im CityThong, Ironfist Gym, Boxteam Vienna, Sportnahrung.at, CrossZone, FightersWorld, der Sun Company und Öticket erhältlich.

Um Tickets online zu bestellen, klicke einfach hier!




Bilder & Textinhalte © Fightnews, Alle Rechte vorbehalten
Umsetzung & Design by dbits & Flawless Inc.
Next Event